Klimaschutz Veranstaltungen 2023 -
Vom Reden ins Handeln!

Liebe:r Klimaschützer:innen,

das neue Jahr ist mit der 4. Klima-Werkstatt Ende Januar fulminant
gestartet.
Und mit zahlreichen spannenden, informativen und produktiven
Veranstaltungen wird dieses Jahr auch weiter gehen - denn das Ziel ist es,
vom Reden ins Handeln zu kommen! Denn nur gemeinsam meistern wir
die Herausforderung Klimaneutralität.


Akteursbeteiligung zur Klimaneutralität erreicht seinen ersten Meilenstein

Am 24.01.23 erfolgte im Kinderhaus Plus in Unterhaching der fulminante Abschluss derersten Phase des Akteursbeteiligungs-Prozesses zur Klimaneutralität. In dem Terminwurden die – in den vergangenen sechs Monaten durch die ca.100 Mitwirkendengesammelten – rund 150 Maßnahmenideen finalisiert und an einen externen Gutachterübergeben. Die externen Experten sind nun mit der Bewertung und Priorisierung derMaßnahmen, sowie der Erstellung eines Maßnahmenpaketes beauftragt, mit dem dieGemeinde Ihr Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2030 erreichen kann. Das Maßnahmenpaket soll im April durch den Gemeinderat beschlossen und schnellstmöglich in die Tat umgesetzt werden.

Die Teilnehmer:innen waren bei der vorerst letzten Klima-Werkstatt sichtlich stolz auf dasdurch sie erreichte. Die Anwesenheit eines Fernsehteams des ZDF unterstütze diepositive Stimmung zusätzlich.

Das Mitwirken an der Klima-Werkstatt werteten die Teilnehmenden als sinnstiftend,lehrreich und inspirierend. „Es ist ein gutes Gefühl, etwas tun zu können.“, so eine Teilnehmer:in.

Alle Anwesenden, die sich an einer abschließenden Umfrage beteiligt haben, empfandendie Klima-Werkstatt als ein erfolgreiches Projekt und sind motiviert weiterzumachen.

Denn nicht nur bei der Entwicklung der Maßnahmen setzt die Gemeinde auf eine breiteAkteursbeteiligung – auch bei der Umsetzung sollen interessierte Bürger:innen,Unternehmer:innen sowie Lokalpolitiker:innen weiterhin beteiligt werden. ZahlreicheTeilnehmer:innen der Klima-Werkstatt haben bereits ihre Bereitschaft bekundet, aktiv ander Maßnahmenumsetzung mitzuwirken. Auch Sie wollen bei der Umsetzung derMaßnahmen dabei sein? Dann melden Sie sich gerne unter klimaschutz@unterhaching.de.

Was passiert eigentlich in Punkto Klimaschutz innerhalb der Gemeinde-Verwaltung?
Parallel zur Akteursbeteiligung im Rahmen der Klima-Werkstatt erarbeitete auch die
Verwaltung Maßnahmen zur Treibhausgasreduktion.
Zwar produziert die Verwaltung aktuell nur knapp 2% der Emissionen Unterhachings -
jedoch geht von der Gemeinde eine deutliche Signal- und Lenkungswirkung aus - genau
diese gilt es dabei effizient zu nutzen!

Zusammen mit den rund 100 anderen Maßnahmen, die in der Klima-Werkstatt erarbeitet
wurden, erfolgt aktuell die externe Maßnahmenbewertung.

VHS-Kurs: klimafit - Klimawandel vor der Haustür!
Was kann ich tun?!
Wissen. Wollen. Wandeln.

Die Extremwetterereignisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich die
Rahmenbedingungen unseres Alltags unter dem Einfluss des Klimawandels längst
verändert haben.
Das stellt uns als Privatpersonen, aber auch die Kommunen vor neue Herausforderungen.
Worin bestehen die Ursachen des Klimawandels? Auf welche Folgen müssen wir uns
einstellen? Was bedeutet der Klimawandel für die eigene Kommune?
Welche Möglichkeiten des Handelns im Klimaschutz und in der Anpassung haben wir? Mit
"klimafit - Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?!" geben wir Ihnen konkretes
Wissen und Handlungsmöglichkeiten für den Alltag an die Hand.


Wie ist der Kurs aufgebaut?
Das innovative Kursformat aus vier Präsenz-und zwei Online-Terminen ermöglicht Ihnen,
aktuelle Fragen mit bekannten Wissenschaftler*innen auf Augenhöhe zu diskutieren.
Lernen Sie das örtliche Klimaschutzmanagement kennen, treffen Sie auf Gleichgesinnte
und begegnen Sie Klimaschutzakteuren der Region!

  1. Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale
  2. Herausforderung
  3. Ursachen des Klimawandels sowie Klimaschutz und -anpassung auf kommunaler Ebene
  4. Expertendialog mit führenden Klimaforscher*innen (online)
  5. Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun?
  6. Expertentipps zu Energie, Ernährung und Mobilität (online)
  7. Den Klimawandel gemeinsam anpacken.

Melden Sie sich jetzt an!
Weitere Infos....

Großes Energiespar-Festival am 19.07. 


Am 19.7. wird zwischen 14:00 und 22:00
auf dem Rathausplatz ein kunterbuntes
Festival rund um die Themen
Energiesparen, Klimaschutz und Suffizienz
stattfinden.

Dabei soll es nicht um Verzicht und Verbote
gehen, sondern viel mehr um das
Experimentieren, Gestalten und
Ausprobieren.

Neben einem kulinarischen Genüssen wird
es auch ein kulturelles Programm geben.

Nähere Infos folgen in Kürze hier.

Sie wollen sich beteiligen und aktiv mitgestalten? Dann melden Sie sich gerne bei uns: klimaschutz@unterhaching.de
 

Strom sparen im
Haushalt: Kleiner
Aufwand – große
Wirkung

Strom sparen ist in aller Munde. Es schont
nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch
gut für Klima und Umwelt. Der
Umweltschutztechniker und
Energieberater Norbert Endres zeigt auf, wie im Haushalt durch einfache
Maßnahmen Strom und damit Geld
gespart werden kann, ohne auf den
gewohnten Komfort zu verzichten.
Der Referent erläutert, wo im Haushalt die
vielen versteckten Energiefresser liegen
und was es dabei zu beachten gilt.

Mehr Infos...

Wann? 28.02.23 - 18:00 - 19:00
Wo? online
Veranstalter: Bauzentrum München

Gemeinschaftlich
Wohnen 55plus


In der Veranstaltung erhalten Sie Informationen über
unterschiedliche Konzepte sozialer
Gemeinschaften, Nachbarschaftshilfe und
mögliche Unterstützung im Alter in einem
Wohnprojekt. Eine Option, das Wohnen im
Alter zu organisieren, ist die
Mietgemeinschaft. Wir informieren an
diesem Abend über das Grundkonzept
sowie die ersten Schritte zur Formierung
einer Gruppe und die von den
Wohnungsunternehmen vorgegebenen
Rahmenbedingungen.

Mehr Infos...


Wann? 02.03.23 - 18:00 - 19:30
Wo? Schwindstraße 1, München & online
Veranstalter: Mitbauzentrale München

Infoabend
BalkonSolar

In einem ca. 45-minütigen Vortrag werden
alle wichtigen Punkte besprochen: Was ist
ein Balkonsolargerät? Wie schließe ich es
an? Muss ich es anmelden? Wo bekomme
ich es her? Wie viel Strom erzeugt es? …

Im Anschluss besteht die Möglichkeit
Fragen an den Referenten zu stellen.


Mehr Infos...


Wann? 15.03.23 - 19:30 - 21:00
Wo? online
Veranstalter: Balkon.Solar e.V. 

Geldanlage ohne schlechtes Gewissen

Wer im Alltag auf Klimaschutz achtet, sollte
auch bei der eigenen Geldanlage genauer
hinsehen. Das letzte Fachgespräch der
Saison erklärt: So klappt's mit den grünen
Finanzen.

 Immer mehr Menschen interessieren sich
für ökologische oder sozialverträgliche
Geldanlagen. Kreditinstitute haben darauf
reagiert und werben mit entsprechenden
Spar- und Anlageprodukten. Ob
Sparkasse, genossenschaftliche oder
private Bank: Nahezu alle haben
vermeintlich nachhaltige Finanzprodukte im
Programm.

Mehr Infos...


Wann? 08.05.23 - 18:00 - 21:00
Wo? online
Veranstalter: Energieagentur Ebersberg

Energie sparen am Arbeitsplatz

Nicht nur zu Hause, sondern auch im Büro
lässt sich jede Menge Energie einsparen.
In einer Onlineumfrage aus dem Jahr 2017 
bewertete knapp die Hälfte der Befragten
den Energieverbrauch am eigenen
Arbeitsplatz als zu hoch – ein Fingerzeig
auf das hohe Einsparpotential am
Arbeitsplatz bzw. im Büro. Das neue Plakat
der Energieagentur Ebersberg-München
gibt nützliche Tipps, wie Sie in Ihrem
Unternehmen und Büro mit kleinen
Maßnahmen viel Energie einsparen
können.

Sie wollen das Plakat an Ihrem Arbeitsplatz
aufhängen? Dann melden Sie sich gerne
bei uns unter der E-Mail-Adresse
klimaschutz@unterhaching.de.

 

Förderprogramm der Gemeinde aktuell in Überarbeitung 

Aufgrund der angespannten Haushaltslage muss die
Gemeinde auch beim Förderprogramm Sparmaßnahmen
ergreifen. Trotzdem sollen auch weiterhin Investitionen in
Energie- und Klimaschutzmaßnahmen unterstützt
werden.

Vor diesem Hintergrund erarbeitet die Abteilung
Klimaschutz im Auftrag des Gemeinderats ein neues
Förderprogramm mit veränderten Fördermaßnahmen
und -sätzen. Dieses soll im März durch den Gemeinderat
verabschiedet werden und rückwirkend für alle Anträge
ab dem 01.01.2023 gelten.

Ältere Förderanträge sollen noch im Rahmen des alten Förderprogramms abgewickelt jedoch mit leicht
reduzierten Fördersummen
bezuschusst werden. So soll das Förderprogramm trotz
der finanziellen Herausforderungen im
Gemeindehaushalt weiterhin als wichtiger Baustein zum
Erreichen der ehrgeizigen Zielsetzung der
Klimaneutralität bis 2030 bleiben.
 
Förderprogramm
Veranstaltungen
THG Bericht
Facebook Firmenname Instagram Nutzername